Dividende und Datum der Dividendenzahlung der Renault-Aktie

  •   HARMANT Adeline

Seit einigen Jahren schon zahlt der Renault-Konzern keine Dividende mehr an seine Aktionäre. Die Renault-Aktie ist daher keine Rendite-Aktie mehr. Auf dieser Seite werden wir Ihnen erklären, was die Gründe für die ausbleibende Dividende sind und ob es möglich ist, dass Renault seine Aktionäre in Zukunft wieder vergütet.

Renault-Aktien traden!
78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei eToro
Dividende und Datum der Dividendenzahlung der Renault-Aktie
Recht am eigenen Bild: Ivan Radic - Flickr

Kann man mit der Renault-Aktie eine Dividende erhalten?

Leider zahlt das Unternehmen Renault seit drei Jahren keine Dividende mehr an seine Aktionäre. Aus diesem Grund ist es sinnlos, diese Aktie im Rahmen einer Rendite-Strategie zu kaufen, da sie keine regelmäßigen Erträge abwirft, solange sich die Ausschüttungspolitik des Konzerns nicht positiv entwickelt.

Es ist jedoch möglich, die Renault-Aktie in der Hoffnung auf eine baldige Rückkehr der Dividende oder im Rahmen einer Wachstumsstrategie zu kaufen, in der Hoffnung, beim Wiederverkauf einen zukünftigen Gewinn zu erzielen.

 

Warum zahlt Renault keine Dividende an seine Aktionäre?

Seit 2019 wurde keine Dividende mehr an die Aktionäre der Renault-Gruppe gezahlt, obwohl sie seit 1999 mit Ausnahme der Jahre 2009 und 2010 ununterbrochen jedes Jahr einen Betrag gewohnt waren.

Vor kurzem hat der Konzern in einer offiziellen Mitteilung des Verwaltungsrats angekündigt, dass im Jahr 2022 keine Dividende für das Geschäftsjahr 2021 gezahlt wird. Es handelt sich also um das dritte Jahr in Folge, in dem die Investorenaktionäre nicht an den Gewinnen des französischen Automobilkonzerns beteiligt werden. Doch wie kommt es zu dieser ausbleibenden Dividende?

Die letzte von Renault gezahlte Dividende wurde 2019 und für das Jahr 2018 ausgeschüttet. Die Dividende von 2020 für das Geschäftsjahr 2019 wurde nämlich aufgrund der Covid-19-Pandemie, von der die Automobilbranche besonders betroffen war, gestrichen. Im darauffolgenden Jahr bekräftigte Renault zudem seinen Wunsch, seine Aktionäre nicht zu entlohnen, indem es 2021 keine Dividende zahlte.

Man hätte erwarten können, dass 2022 wieder eine Dividende gezahlt wird, aber nach der Veröffentlichung der Konzernergebnisse im Februar erklärte Renault, dass auch in diesem Jahr keine Vergütung gezahlt werden würde. Der Grund dafür ist der Mangel an elektronischen Bauteilen, der weiterhin das Geschäft und die Rentabilität beeinträchtigt. Der Konzernumsatz stieg jedoch um 6,3 % auf 46,2 Milliarden Euro mit einem Nettoergebnis von 967 Millionen Euro im Jahr 2021.

 

Wird Renault in Zukunft eine Dividende zahlen?

Auch wenn die Renault-Gruppe bislang keine klare Mitteilung über die Möglichkeit herausgegeben hat, 2023 eine Dividende an die Aktionäre auszuschütten, bleibt diese Möglichkeit weiterhin in Betracht zu ziehen.

Früher zahlte die Renault-Gruppe seit vielen Jahren eine jährliche Dividende an ihre Aktionäre. Da das derzeitige Ausbleiben der Dividende hauptsächlich auf eine schlechte Wirtschaftslage und eine niedrige Rentabilität zurückzuführen ist, könnte Renault, wenn sich diese beiden Parameter verbessern, in den kommenden Jahren beschließen, neue Investoren mit einer attraktiven Dividende anzulocken.

Es wird daher interessant sein, die Entwicklung der vierteljährlichen Finanzergebnisse des Konzerns zu verfolgen, um zu sehen, ob er wieder auf den Wachstumspfad zurückkehrt. In der Zwischenzeit wird die Renault-Gruppe wahrscheinlich dazu tendieren, ihren Cashflow für Investitionen zu nutzen, die ihre Einnahmen steigern könnten.

Sie können diese Aktie natürlich auch dann online kaufen, wenn keine Dividende ausgeschüttet wird, um in Zukunft eine Dividende zu erhalten oder einfach, wenn Sie langfristig mit einem Kursanstieg rechnen, um einen möglichen Kapitalgewinn zu erzielen.

Renault-Aktien traden!

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 78% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen. Die aufgeführte Trading-Historie beträgt weniger als 5 Jahre und eignet sich möglicherweise nicht als Grundlage für eine Anlageentscheidung.

Copy Trading ist ein Portfolioverwaltungsservice von eToro (Europe) Ltd., der von der Cyprus Securities and Exchange Commission autorisiert und reguliert ist. 

Cryptoasset-Investitionen sind in einigen EU-Ländern und im Vereinigten Königreich nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

eToro USA LLC does not offer CFDs and makes no representation and assumes no liability as to the accuracy or completeness of the content of this publication, which has been prepared by our partner utilizing publicly available non-entity specific information about eToro.