Ist es möglich, langfristig zu handeln?

Auch wenn die große Mehrheit der privaten Online-Händler heute kurzfristige Handelsstrategien bevorzugt, ist es durchaus möglich, diese Tätigkeit langfristig auszuüben. Kurzfristiges Trading erfordert nämlich oft, dass man den ganzen Tag damit verbringt, die Börsenkurse und Marktbewegungen zu verfolgen, und ist aufgrund des häufigen Einsatzes von Hebeln oft riskant. Außerdem erfordert kurzfristiges Trading wie Day Trading eine gewisse Erfahrung mit den Märkten und gute Kenntnisse. Deshalb ist es manchmal besser, auf eine längerfristige Strategie mit einem Handelshorizont von einigen Wochen bis zu einigen Monaten zu setzen.  

Jetzt online traden!
78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei eToro
Ist es möglich, langfristig zu handeln?

Unterschied zwischen langfristigem Trading und Investieren:

Es ist jedoch wichtig, den Unterschied zwischen langfristigem Trading und Investitionen an der Börse zu beachten. Beim langfristigen Trading versuchen Sie, von Marktbewegungen und Kursunterschieden zu profitieren, um Kapitalgewinne zu erzielen.

Langfristiges Trading hat den Vorteil, dass es nicht die gesamte Zeit des Anlegers beansprucht, sodass dieser berufstätig sein kann und nicht jeden Tag Stunden vor dem Bildschirm verbringen muss. Psychologisch gesehen wird das langfristige Trading daher weniger belastend sein als das kurzfristige Trading.

Die Psychologie ist in der Tat eines der wichtigsten Elemente beim Trading und private Trader neigen oft dazu, sich von ihren Emotionen überwältigen zu lassen, was sich auf die Art und Weise auswirkt, wie er seine Positionen verwaltet, und somit auch auf die Wirksamkeit seiner Handelsstrategie. Beim kurzfristigen Trading kann eine schnelle Kursentwicklung aufgrund der kurzfristigen Volatilität eines Vermögenswerts schnell zu einer Panikreaktion führen, die wiederum irrationale Entscheidungen nach sich zieht.

Bei einer langfristigen Strategie sind Emotionen leichter zu handhaben, da die Konzentration auf die Charts nicht so intensiv ist. Selbst den geübtesten Tradern fällt es manchmal schwer, sich stressfrei auf die Preiskurven zu konzentrieren. Daher ist es besser, wenn man Zeit hat, einen Schritt zurückzutreten und an etwas anderes zu denken, um die Märkte besser analysieren zu können.

Was die Strategien betrifft, die Sie mit einem langfristigen Handel umsetzen können, so sind diese genauso zahlreich wie die kurzfristigen Handelsstrategien. Sie können also alle Werkzeuge und Funktionen nutzen, die Ihr Broker oder Makler anbietet, um automatisierte Strategien zu implementieren, indem Sie z. B. Stop- und Limit-Orders verwenden.

Bei dieser Art des Handels können Sie nämlich im Voraus eine klare Strategie festlegen und sich daran halten, ohne in Versuchung zu geraten, sie zu ändern oder Ihr Money Management zu gefährden, da das Ereignis, das Ihren Auftrag auslösen wird, wahrscheinlich zu einem Zeitpunkt eintritt, an dem Sie Ihre Positionen nicht überwachen.

 

Vor- und Nachteile des langfristigen Handels:

Der langfristige Handel hat wie jede Handelsstrategie große Vor- und Nachteile, die Sie kennen sollten, bevor Sie sich auf dieses Abenteuer einlassen, und die im Folgenden kurz zusammengefasst werden.

Beginnen wir damit, uns mit den wichtigsten Vorteilen dieser langfristigen Handelsstrategie zu beschäftigen:

  • Mehr Zeit für Analysen: Zunächst einmal haben Sie beim langfristigen Handel viel mehr Zeit für die Durchführung von Chart- und Fundamentalanalysen. So können Sie sich die Zeit nehmen, um den besten Einstiegs- und Ausstiegspunkt zu bestimmen und Stopp- und Limit-Orders auf den besten Niveaus zu platzieren, je nachdem, welche Signale Sie erhalten.
  • Geringere Volatilität: Der langfristige Handel verhindert auch die manchmal erratischen und sehr volatilen kurzfristigen Bewegungen, die durch den Hochfrequenzhandel der institutionellen Anleger verursacht werden.
  • Die Möglichkeit, mit Trends zu handeln: Der langfristige Handel bietet Ihnen die Möglichkeit, mit dem Fondstrend eines Vermögenswerts zu handeln, der oft stabiler ist als der kurzfristige Trend des Vermögenswerts.
  • Zeitersparnis: Wie bereits erwähnt, bietet der langfristige Handel auch eine erhebliche Zeitersparnis, wenn Sie nebenbei einer beruflichen Tätigkeit nachgehen. So können Sie tiefere Analysen durchführen, aber auch einen Teil Ihrer Zeit damit verbringen, sich im Trading weiterzubilden und Ihre Fähigkeiten zu verbessern.
  • Weniger Stress und ein besseres Emotionsmanagement: Beim langfristigen Handel wird der Händler weniger Stress erleben als beim Intraday-Handel. Es ist daher leichter, sich vom Trading zu lösen und sich auf andere Aktivitäten zu konzentrieren, indem man einfach daran denkt, ab und zu seine Positionen zu überprüfen und die Marktnachrichten zu verfolgen. Kurzfristiges Trading ist nämlich sehr zeitaufwendig und macht süchtig und wird Ihnen viel mehr Konzentration abverlangen, was wiederum zu zusätzlichem Stress führt.
  • Weniger tendenziöse Signale: Schließlich betrifft einer der Vorteile des langfristigen Handels die Qualität der Signale, die durch die Analysen gewonnen werden. Falsche Signale sind nämlich im kurzfristigen Bereich häufiger als im langfristigen Bereich.

Langfristiges Trading hat natürlich auch große Nachteile, von denen hier die wichtigsten genannt werden:

  • Geringere Rendite: Meistens bieten langfristige Handelsstrategien eine geringere Rendite als bei kürzeren Strategien, einfach weil die Volatilität geringer ist.
  • Weniger schnelle Gewinne: Ihre langfristige Strategie wird es Ihnen natürlich nicht ermöglichen, jeden Tag Gewinne zu erzielen, da es hier darum geht, die Positionen mehrere Wochen oder Monate lang offen zu halten.
  • Die Notwendigkeit einer guten Strategie im Vorfeld: Sie sollten auch daran denken, im Vorfeld Ihrer langfristigen Position eine wirksame Strategie zu entwickeln, indem Sie sinnvolle Stop-Loss-Orders platzieren.
  • Unvorhergesehene Risiken: Schließlich kann eine langfristige Strategie auch unvorhergesehene Risiken mit sich bringen, insbesondere wenn ein Ereignis plötzlich die Richtung des Trends eines Vermögenswerts ändert. Es ist daher notwendig, sich auf die Nachrichten über die Märkte, in die Sie investieren, zu konzentrieren.

 

Schlussfolgerung: Sollte man dem kurzfristigen oder dem langfristigen Handel den Vorzug geben?

Die Entscheidung zwischen kurzfristigem und langfristigem Trading ist in erster Linie eine persönliche Entscheidung, da das Verhältnis von Rendite und Risiko bei beiden Methoden sehr unterschiedlich ist. Wenn Sie dazu neigen, mit Ihren Emotionen nicht umgehen zu können oder nicht viel Zeit für Ihre Handelsaktivitäten haben, ist das langfristige Trading in Bezug auf Management und Organisation vielleicht besser geeignet.

Häufig gestellte Fragen

Welche Vermögenswerte sind für den langfristigen Handel zu bevorzugen?

Die Vermögenswerte, die Sie für Ihre langfristige Handelsstrategie auswählen müssen, unterscheiden sich natürlich oft von denen, die Sie für das Daytrading verwenden. Dazu gehören Anlagen mit stabilen und dauerhaften Trends wie Aktien oder Rohstoffe, die weniger volatil sind, aber auch weniger radikale Veränderungen aufweisen. Zu den unsicheren Anlagen gehören Währungen oder Kryptowährungen.

Was ist kurzfristiges Trading?

Im Gegensatz zum langfristigen Handel zielt eine kurzfristige Handelsstrategie darauf ab, innerhalb eines kürzeren Zeitraums, der von einigen Minuten bis zu einigen Tagen reichen kann, mehr Positionen zu halten. Die meisten kurzfristigen Strategien laufen über eine einzige Sitzung ab und der Händler neigt dazu, seine Positionen vor dem Ende des Tages zu schließen, um Overnight-Gebühren und Swaps zu vermeiden.

Wie setzt man eine Handelsstrategie um?

Wenn Sie eine effektive Handelsstrategie entwickeln möchten, müssen Sie zunächst Ihre Ziele und Ihr Anlegerprofil festlegen. Diese Elemente helfen Ihnen dabei, Ihre Risikotoleranz und den bevorzugten Anlagehorizont zu bestimmen. Vergessen Sie nicht, gute Analysen durchzuführen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Jetzt online traden!

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 78% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen. Die aufgeführte Trading-Historie beträgt weniger als 5 Jahre und eignet sich möglicherweise nicht als Grundlage für eine Anlageentscheidung.

Copy Trading ist ein Portfolioverwaltungsservice von eToro (Europe) Ltd., der von der Cyprus Securities and Exchange Commission autorisiert und reguliert ist. 

Cryptoasset-Investitionen sind in einigen EU-Ländern und im Vereinigten Königreich nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

eToro USA LLC does not offer CFDs and makes no representation and assumes no liability as to the accuracy or completeness of the content of this publication, which has been prepared by our partner utilizing publicly available non-entity specific information about eToro.