Jetzt Genfit-Aktien traden!
GENFIT

Analyse vor dem Kaufen oder Verkaufen der Genfit-Aktie

Jetzt Genfit-Aktien traden!
KAUFEN   VERKAUFEN
78% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld - eToro.com
 
Grafik bereitgestellt von Tradingview

Wie viele andere Trader interessieren Sie sich vielleicht für den Handel mit der Genfit-Aktie und möchten mehr über diesen Wert erfahren, bevor Sie einsteigen. Das ist genau das, was wir Ihnen hier mit einem detaillierten Datenblatt anbieten, das alle Daten enthält, die Sie benötigen, um das wirtschaftliche Umfeld dieses Konzerns zu verstehen, wie z.B. Details zu seinen Aktivitäten, seinen Hauptkonkurrenten oder seinen jüngsten Allianzen, aber auch Daten, die es Ihnen ermöglichen, seine zukünftige Entwicklung mit seinen größten Stärken und Schwächen zu antizipieren, oder auch Elemente, die Sie bei Ihrer fundamentalen Analyse dieses Wertpapiers priorisieren sollten.

Faktoren, die vor dem Kauf oder Verkauf von Genfit-Aktien zu beachten sind

Analyse Nummer 1

Die von Genfit entwickelten Moleküle werden nicht sofort vermarktet und bringen daher erst nach mehreren Jahren Entwicklungszeit Geld ein. Daher ist es notwendig, den Markt, auf den die in der Entwicklung befindlichen Moleküle Anwendung finden werden, und den tatsächlichen medizinischen Bedarf in diesem Bereich richtig zu antizipieren. So wird geprüft, ob nicht vorher eine andere Behandlung auf den Markt kommen könnte.

Analyse Nummer 2

Aufgrund des starken Wettbewerbs im Bereich der NASH-Therapien werden alle Erklärungen der Hauptkonkurrenten von Genfit in diesem Segment - Intercept, Galmed und Tobira - sowie alle Fusionen und Übernahmen, die in diesem Bereich stattfinden könnten, aufmerksam verfolgt.

Analyse Nummer 3

Hierbei werden natürlich auch kommerzielle oder Forschungspartnerschaften berücksichtigt, die Genfit ebenfalls eingehen könnte, um seine Medikamente schneller auf den Markt zu bringen.

Jetzt Genfit-Aktien traden!
78% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei eToro

Allgemeine Informationen über das Unternehmen Genfit

Genfit ist ein französisches Unternehmen, das sich auf den Bereich der Biopharmazeutik spezialisiert hat. Genauer gesagt zählt der Konzern auf europäischer Ebene zu den führenden Unternehmen in diesem Bereich. Genfit konnte seine heutige Marktposition insbesondere durch die Spezialisierung auf die Erforschung und Entwicklung von Medikamenten zur Prävention und Behandlung von Risikofaktoren im Zusammenhang mit kardiometabolischen Erkrankungen wie Atherosklerose, Dyslipidämien, Bluthochdruck, Diabetes oder Fettleibigkeit erreichen. Die Erforschung und Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung bestimmter entzündlicher Erkrankungen ist ebenfalls eines seiner Spezialgebiete, das zu seinem Erfolg beigetragen hat.

Genfit ist auch ein Unternehmen, das seine Entwicklung hauptsächlich auf eigene Forschungsprogramme oder auf Forschungsprogramme, die von Finanzpartnern unterstützt werden, stützt. Auf diese Weise gelingt es dem Unternehmen, Wert für seine Aktionäre zu schaffen und gleichzeitig die mit diesen Programmen verbundenen Risiken effektiv zu steuern. Dank dieser hohen Investitionen in die Forschung konnte Genfit auf eigene Rechnung oder im Auftrag anderer Pharmariesen zahlreiche Medikamente entwickeln, von denen sich einige noch in der klinischen und präklinischen Entwicklungsphase befinden und die voraussichtlich in das bereits umfangreiche Behandlungsportfolio des Konzerns aufgenommen werden.

Dank dieser Forschungen und Entdeckungen ist Genfit in einigen wissenschaftlichen Spezialgebieten der Biopharmazeutik zu einem unverzichtbaren Akteur geworden.

Analyse vor dem Kaufen oder Verkaufen der Genfit-Aktie
Jetzt Genfit-Aktien traden!
78% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei eToro

Konkurrenten

Der Genfit-Konzern ist in der sehr spezifischen Branche der Biopharmazeutika tätig. Aber er ist natürlich nicht der einzige in diesem Bereich, und seine Konkurrenten sind sowohl zahlreich als auch groß. Wir möchten Ihnen nun zeigen, wer die größten Konkurrenten von Genfit auf dem Markt sind :

Nordisk

ist einer der größten Konkurrenten von Genfit und hat sich auf die Behandlung von Diabetes spezialisiert, in diesem Bereich ist es einer der Marktführer. Nordisk bietet aber auch Behandlungen gegen Hämophilie oder Wachstumsstörungen an. Es vermarktet seine Produkte in über 170 Ländern.

Gilead Sciences 

ist ein weiterer ernsthafter Konkurrent von Genfit und hat sich auf biopharmazeutische Produkte gegen AIDS und Lebererkrankungen spezialisiert. Außerdem bietet es onkologische und hämatologische Therapien sowie Therapien gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Entzündungen an.

Biogen 

ist zu den Konkurrenten von Genfit zu zählen. Es ist auf die Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen, Hämophilie oder auch Autoimmunerkrankungen spezialisiert. Biogen ist in 50 verschiedenen Ländern vertreten.

Der amerikanische Konzern Amgen 

ist ein weiterer großer Konkurrent für Genfit und ist auf Proteine durch Rekombination menschlicher Gene spezialisiert und entwickelt neue Lösungen für Biotherapien. Er ist weltweit besonders stark vertreten.

Das britische Unternehmen Shire

ist ebenfalls ein zu berücksichtigender Konkurrent und hat sich auf die Behandlung seltener Krankheiten wie Krampfanfälle, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Immundefekte, Kurzdarmsyndrom, hereditäres Angioödem oder Hyperphosphatämie spezialisiert.

Die australische CSL

ist bekannt als der zweitgrößte Hersteller von Grippeimpfstoffen, auf die sie sich spezialisiert hat. Natürlich bietet er auch andere Arten von Qualitätsmedikamenten an, die er in etwa 30 verschiedenen Ländern vertreibt.

Pfizer 

ist ebenfalls ein Konkurrent, den man im Auge behalten sollte. Er ist unter anderem auf die Behandlung von Krankheiten wie Bluthochdruck, Darmkrebs, Cholesterin oder auch Depressionen spezialisiert.

Celgene 

ist ein weiterer wichtiger Konkurrent von Genfit und ist auf Arzneimittelmoleküle gegen Krebs spezialisiert. Er vermarktet seine Produkte in über 70 verschiedenen Ländern.


Strategische Allianzen

Um sein Wachstum und seine Expansionsmöglichkeiten zu sichern, setzt der Genfit-Konzern stark auf Partnerschaften und strategische Allianzen, die er mit bestimmten anderen Unternehmen aus der gleichen oder einer ähnlichen Branche eingehen kann. In der Vergangenheit konnte sie dadurch ihr Wachstum stark steigern und könnte daher in Zukunft das Interesse der Händler noch mehr für sich gewinnen. Um die Bedeutung dieser Partnerschaften für Ihr Trading besser zu verstehen, finden Sie hier einige Beispiele für die jüngsten Allianzen zwischen Genfit und seinen Partnern.

Kowa

Im Jahr 2002 ging die Genfit-Gruppe beispielsweise eine sehr interessante strategische Partnerschaft mit dem japanischen Unternehmen Kowa ein, das ebenfalls im Pharmabereich tätig ist. So arbeiteten die beiden Unternehmen gemeinsam an der Entwicklung eines neuen Medikaments zur Behandlung von Hypercholesterinämie. So hat Kowa im Rahmen dieser Vereinbarung eine Lizenz von Genfit für fünf Jahre gegen Dividenden und Zwischenzahlungen erworben. Der Zweck dieser Partnerschaft ist für Genfit natürlich in erster Linie finanzieller Natur, da sie eine wichtige Einnahmequelle darstellte.

Sanofi

Aber einige der Partnerschaften von Genfit sind noch älter. Dies gilt insbesondere für die Allianz mit Sanofi-Adventis, die 1999 ins Leben gerufen und 2009 um ein Jahr verlängert wurde. Während dieser Zeit arbeiteten die beiden Unternehmen gemeinsam an der Erforschung von Behandlungsmöglichkeiten für Typ-2-Diabetes und entzündliche Erkrankungen, in jüngerer Zeit aber auch an Behandlungsmöglichkeiten für neurodegenerative Erkrankungen.

Novartis

In jüngerer Zeit, d. h. im Jahr 2017, hat die Genfit-Aktie aufgrund von Gerüchten über eine Zusammenarbeit mit Novartis oder eine Beteiligung des Schweizer Unternehmens an Novartis viele Punkte gewonnen. Novartis versucht nämlich, sich aktiv in der Entwicklung von Behandlungsmethoden für NASH zu positionieren, bei der es sich um eine nicht-alkoholische Steatohepatie handelt, eine Lebererkrankung, die immer häufiger auftritt. Genfit ist eines der am weitesten fortgeschrittenen Biotechnologieunternehmen auf diesem Gebiet. Es bleibt abzuwarten, ob diese Annäherung abgeschlossen wird oder nicht.

Jetzt Genfit-Aktien traden!
78% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei eToro
Positive Faktoren für die Genfit-aktie
Vorteile und Stärken der Genfit-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert

Zunächst einmal ist der erste Trumpf von Genfit und zweifellos der Punkt, der dem Unternehmen zu seiner heutigen Positionierung und seinem Ruf verholfen hat, natürlich seine Spezialisierung auf bestimmte Behandlungen und Spitzenpatente. Tatsächlich entwickelt das biopharmazeutische Unternehmen Lösungen für die Frühdiagnose, Prävention und Behandlung von kardiometabolischen Erkrankungen wie Diabetes oder Dyslipidämie, die in der Weltbevölkerung immer häufiger auftreten. In jüngster Zeit hat sich Genfit auch durch echte Fortschritte bei der Erforschung von Therapien für NASH, einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung, und gegen andere Arten von Leber- und Darmerkrankungen hervorgetan. Dank dieser Spezialisierungen kann das Unternehmen seine Produkte auf einem wachsenden Markt sehr gut verkaufen.

Die Strategie von Genfit, sein Portfolio effizient in fünf große Programme zu unterteilen, ist ein weiterer Vorteil für den Konzern, der so nicht alle Eier in denselben Korb legt und die Risiken vermeidet, die mit ein und demselben Forschungsbereich verbunden sind. Es ist insbesondere bekannt, dass Genfit eines seiner Programme dem Elafibranor oder GFT505 widmet, einem Medikament, das derzeit in klinischen Studien zur Behandlung der NASH-Krankheit getestet wird. Zwei Programme laufen auch im Hinblick auf Biomarker bei Typ-2-Diabetes. Ein weiteres Programm konzentriert sich auf Störungen des zirkadianen Rhythmus, die mit Typ-2-Diabetes einhergehen. Ein weiteres Programm befasst sich mit Störungen des Immunsystems, die auf die Leber oder den Darm abzielen, und ein letztes Programm befasst sich mit den Mechanismen der Leber- oder Darmfibrose, wobei eine pharmakologische Validierung im Gange ist.

Die Tatsache, dass Krankheiten im Zusammenhang mit Typ-2-Diabetes derzeit immer häufiger und weiter verbreitet sind, ist ebenfalls ein Pluspunkt für Genfit, das vom Marktwachstum dieser Krankheiten aufgrund von Fettleibigkeit profitieren kann, ebenso wie von NASH-Krankheiten, die derzeit zwischen 12 und 17% der Amerikaner betreffen.

Genfit kann sich auch auf seine sehr hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung und auf die Partnerschaften verlassen, die es regelmäßig eingeht, wie zum Beispiel mit Sanofi, und die es ihm ermöglichen, hervorragende Ergebnisse und wirklich innovative Lösungen zu erzielen.

Der letzte Vorteil von Genfit betrifft die oben erwähnten NASH-Erkrankungen, die einen regelrechten Boom erleben. Tatsächlich hat Genfit bereits 2014 ein Patent für GFT505 für den europäischen und amerikanischen Markt angemeldet. Die Behandlung wird somit bis 2035 durch dieses Patent geschützt sein. Darüber hinaus hat diese Behandlung in den USA ausnahmsweise den Status einer beschleunigten Prüfung durch die FDA erhalten, da ein immer größerer Teil der Bevölkerung an diesen NASH-Erkrankungen leidet und dringend eine wirksame Lösung für dieses Gesundheitsproblem benötigt wird.

Negative Faktoren für die Genfit-aktie
Nachteile und Schwächen der Genfit-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert

Zunächst ist anzumerken, dass die Genfit-Aktie eine besonders volatile Aktie ist, die sich in Abhängigkeit von Ankündigungen zu verschiedenen durchgeführten klinischen Versuchen entwickelt. Es ist daher notwendig, sich über diese Versuche auf dem Laufenden zu halten, um kein Geld zu verlieren.

Ein weiterer Schwachpunkt von Genfit ist natürlich die starke Konkurrenz in diesem Sektor, wie wir bereits gesehen haben. Das französische Unternehmen muss sich in der Tat mit wahren Mastodonten der biopharmazeutischen Industrie auseinandersetzen, insbesondere im Bereich der Diabetesbehandlungen, die Gegenstand aller Begehrlichkeiten sind.

Es ist auch bedauerlich, dass die Genfit-Aktie keine Geschichte hat, was die technische Analyse dieses Wertpapiers komplexer macht. Genfit wurde erst 2014 vom Alternext-Markt auf den Euronext-Markt übertragen, also vor kurzem.

Auch die Aktionäre des Konzerns erleiden manchmal gewisse Enttäuschungen aufgrund der sehr hohen Kosten bestimmter Entwicklungsphasen oder klinischer Tests. Dies war insbesondere 2016 wegen der Phase 3 von Elafibranor der Fall, die das Unternehmen sehr viel Geld gekostet hat.

Es ist auch zu befürchten, dass Genfits Hauptkonkurrent auf dem Gebiet der Lebererkrankungen, Intercept, eine schnellere Zulassung für sein Medikament erhalten könnte und somit den Markt stürmen würde.

Die hier bereitgestellten Informationen bieten lediglich Anhaltspunkte und dürfen nicht ohne eine umfassende Fundamentalanalyse des Wertpapiers genutzt werden. In diese Fundamentalanalyse müssen externe Daten, aktuelle und anstehende Publikationen sowie alle fundamentalen Ereignisse einfließen, die die Stärken und Schwächen beziehungsweise deren Relevanz verändern können. Diese Informationen stellen auf keinen Fall Empfehlungen für bestimmte Transaktionen dar, noch sollen sie dazu auffordern, einen Vermögenswert zu kaufen oder zu verkaufen.

Häufig gestellte Fragen

Wann und wie wurde das Unternehmen Genfit gegründet?

Im September 1999 wurde Genfit von Jean-François Mouney und Florence Séjourné zusammen mit den Professoren Bart Staels und Jean-Charles Fruchart in Lille gegründet. Das Unternehmen ist seitdem stark gewachsen und hat mehrjährige Forschungskooperationsverträge mit großen Pharmaunternehmen und akademischen Einrichtungen abgeschlossen. Von Anfang an arbeiteten 23 Mitarbeiter in den Räumlichkeiten des Institut Pasteur in Lille, bevor im Jahr 2000 der Hauptsitz des Unternehmens gebaut wurde.

Zahlt die Genfit-Aktie eine Dividende?

Die Genfit Aktie ist kein Renditewert, da sie den Aktionären keine Dividendenzahlungen ermöglicht. Wie die meisten Biotech-Unternehmen auf dem Markt reinvestiert das Unternehmen die Gewinne lieber in seine Forschung, um sein Wachstum zu steigern. Daher ist es möglich, mit CFDs oder Differenzkontrakten auf den Anstieg dieses Wertpapiers an der Börse zu handeln, anstatt dieses Wertpapier zu kaufen und in Ihrem Portfolio an der Börse zu halten.

Welche Analysen sind für die Genfit-Aktie durchzuführen?

Um zukünftige Veränderungen des Aktienkurses von Genfit zu antizipieren, sollten Sie die verschiedenen Arten von Analysen nutzen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Dazu gehören die Fundamentalanalyse, die sich auf das Studium von Nachrichten und wichtigen Ereignissen stützt, und die technische Analyse, die sich auf das Studium von Börsencharts und verschiedenen historischen und aktuellen Kursbewegungen konzentriert. Wenn Sie diese beiden Analysen miteinander kombinieren, erhalten Sie relevante Signale.

Jetzt Genfit-Aktien traden!

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 78% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen. Die aufgeführte Trading-Historie beträgt weniger als 5 Jahre und eignet sich möglicherweise nicht als Grundlage für eine Anlageentscheidung.

Copy Trading ist ein Portfolioverwaltungsservice von eToro (Europe) Ltd., der von der Cyprus Securities and Exchange Commission autorisiert und reguliert ist. 

Cryptoasset-Investitionen sind in einigen EU-Ländern und im Vereinigten Königreich nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

eToro USA LLC does not offer CFDs and makes no representation and assumes no liability as to the accuracy or completeness of the content of this publication, which has been prepared by our partner utilizing publicly available non-entity specific information about eToro.