Canopy-Growth-Aktien traden!
CANOPY-GROWTH

Analyse vor dem Kaufen oder Verkaufen der Canopy-Growth-Aktie

Canopy-Growth-Aktien traden!
68% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld - eToro.com
 
Grafik bereitgestellt von Tradingview

Die börsennotierte Aktie des Unternehmens Canopy Growth, die wir Ihnen hier vorstellen, stößt zurzeit auf großes Interesse. In diesem Artikel lernen Sie das Unternehmen besser kennen und Sie erfahren, wie man eine stichhaltige Analyse für das börsennotierte Wertpapier erstellt. Auf dieser Basis können Sie dann die Trends des Aktienkurses gut analysieren. Sie erhalten unter anderem einige Kennzahlen über den Konzern, Details über seine Aktivitäten sowie nützliche Informationen über Konkurrenz und strategische Allianzen. Dies ist eine gute Grundlage, um alle Faktoren zu berücksichtigen, die den Realtimekurs der Aktie direkt oder indirekt beeinflussen, und eine stichhaltige Analyse zu erstellen.

Faktoren, die vor dem Kauf oder Verkauf von Canopy-Growth-Aktien zu beachten sind

Analyse Nummer 1

Zunächst verfolgt man alle Ergebnisveröffentlichungen des Unternehmens sowie die Entwicklung von Ertrag und Rentabilität im Detail. Das Unternehmen Canopy Growth veröffentlicht zahlreiche transparente Informationen, die hilfreich für Investoren sind. Auf der Website gibt es daher detaillierte Angaben über diese Zahlen.

Analyse Nummer 2

Alle Übernahmen, Fusionen oder Partnerschaften von Canopy Growth haben einen hohen Stellenwert in diesem Zusammenhang und sind wertvolle Indikatoren. Aktuelle Informationen darüber findet man ebenfalls auf der Unternehmenswebsite.

Analyse Nummer 3

Genau im Auge behalten sollte man darüber hinaus alle Änderungen in der Gesetzgebung rund um Cannabis als Rauschmittel. Hierdurch könnten sich Canopy Growth neue Märkte eröffnen, die ein zusätzliches Umsatzpotenzial darstellen.

Analyse Nummer 4

Wichtig ist ebenfalls die Entwicklung des Marktanteils des Konkurrenzunternehmens Aurora Cannabis. Demzufolge sollte man alle Veröffentlichungen von Finanzergebnissen und andere wichtige Ereignisse von Canopy Growth verfolgen. Diese Elemente können sich direkt auf den Aktienkurs auswirken.

Canopy-Growth-Aktien traden!
68% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei eToro

Konkurrenten

Der kanadische Konzern Canopy Growth ist zweifellos eines der wenigen Unternehmen dieser Größe im Bereich medizinisches Cannabis. Da der Markt aufgrund der weltweit fortschreitenden Legalisierung dieser Produkte als Zukunftsmarkt gilt, ist Canopy Growth nicht das einzige Unternehmen, das sich hierauf fokussiert. Canopy Growth hat zwar nicht sehr viele Konkurrenten, dennoch sollten Sie diese kennen, wenn Sie in das börsennotierte Wertpapier investieren möchten.

Aurora Cannabis

Im Markt für medizinisches Cannabis hat es vor nicht allzu langer Zeit einen bedeutenden Umbruch gegeben. Canopy Growth war lange Zeit Branchenführer vor Aurora und Cannimed. Im Januar 2018 entstand jedoch durch die Übernahme von Cannimed durch Aurora ein neues Unternehmen

Tilray Inc

Dieses kanadische Unternehmen ist zurzeit im Bereich von medizinischem und therapeutischem Cannabis sehr erfolgreich und entwickelt darüber hinaus diverse Produkte auf der Basis von Hanf. Sie sollten Tilray daher in eine Konkurrenzanalyse von Canopy Growth einbeziehen.


Strategische Allianzen

Canopy Growth setzte in den vergangenen Jahren sehr stark auf den Abschluss strategischer Partnerschaften mit Unternehmen aus ähnlichen oder konkurrierenden Branchen. Dadurch konnte der Konzern einträgliche Verträge abschließen, seine Geschäftstätigkeit erweitern und neue Märkte erobern. Um das Interesse solcher Allianzen zu verdeutlichen, nachfolgend eine Übersicht über die drei aktuellsten Allianzen und deren Zielsetzungen.

Alcaliber

Im September 2017 schloss Canopy Growth eine strategische Allianz mit dem spanischen Unternehmen Alcaliber, welches vom kanadischen Unternehmen Cannabispflanzen bezieht und die Produkte dann im eigenen Land vermarktet. 2018 wurde die erste Lieferung von 1500 Klonen von Cannabispflanzen zwischen den beiden Unternehmen abgewickelt.

Quebec Alcohol Corporation

Im April 2018 unterzeichnete Canopy Growth eine Partnerschaftsvereinbarung mit der Quebec Alcohol Corporation in der es um einen auf drei Jahre angelegten Liefervertrag für insgesamt 12 000 kg hochwertiges Cannabis geht. Die Allianz wurde zu einem Zeitpunkt geschlossen, als die Provinz Quebec eine Absichtserklärung für die bevorstehende Legalisierung im Lande von Cannabis als Rauschmittel veröffentlichte.

Centric Health

Im September 2018 schloss Canopy Growth mit dem Unternehmen Centric Health eine strategische Partnerschaft in den Bereichen Belieferung und Dienstleistungen ab. Der Vertrag sieht die Bereitstellung von medizinischem Cannabis durch Canopy Growth für Centric Health vor. Über das Tochterunternehmen Spectrum Cannabis wurde Canopy Growth damit der wichtigste Lieferant und bevorzugte Partner im Bereich Ausbildung des Gesundheitsunternehmens Centric Health. Betroffen sind diverse Produkte aus Anbau medizinischem Cannabis. Diese Produkte werden für langfristig angelegte Behandlungen sowie in Altersheimen eingesetzt.

Canopy-Growth-Aktien traden!
68% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei eToro
Positive Faktoren für die Canopy-Growth-aktie
Vorteile und Stärken der Canopy-Growth-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert
  • Die Positionierung von Canopy Growth im Markt für therapeutisches Cannabis gehört zweifellos zu den wichtigsten Vorteilen. Der Konzern ist zurzeit die weltweite Nummer zwei dieser Branche hinter dem Hauptkonkurrenten Aurora Cannabis.
  • Generell ist der Konkurrenzdruck in dieser Branche nicht sehr hoch, was ein zweiter Vorteil für Canopy Growth ist. Es gibt zwar zahlreiche kleine Hersteller, diese stellen jedoch keine ernsthafte Gefahr für ein Unternehmen dieser Größenordnung dar.
  • Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die Absicht von Canopy Growth, seine Geschäftstätigkeit zu diversifizieren und schon frühzeitig auf den Bereich von Cannabis als Rauschmittel zu setzen. Angesichts der Tatsache, dass mehrere Länder (darunter die Provinz Quebec) die Legalisierung solcher Produkte anstreben, dürfte es Canopy Growth gelingen in den kommenden Jahren den Umsatz deutlich zu steigern.
  • Ebenfalls positiv sind die Anstrengungen, die das Unternehmen unternimmt, um seinen Marktanteil auszubauen und die Aktivitäten weltweit auszudehnen. Dafür schließt es vor allem in Europa zielgerichtete Partnerschaften und strategische Allianzen ab.
  • Zuletzt ist anzumerken, dass sich die Unternehmensleitung hinsichtlich der Entwicklungs- und Wachstumsstrategien sehr transparent zeigt und ihre Ziele klar kommuniziert. Dieser Punkt wird generell von Investoren und Aktionären sehr geschätzt.
Negative Faktoren für die Canopy-Growth-aktie
Nachteile und Schwächen der Canopy-Growth-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert
  • Die Perspektiven für die zukünftige Entwicklung der Geschäftstätigkeit des Unternehmens sind zwar interessant, trotzdem muss man darauf hinweisen, dass die Finanzergebnisse von Canopy Growth zurzeit nicht zufriedenstellend sind, da das Unternehmen defizitär wirtschaftet. Angesichts der Pläne und Strategien sollte es sich dabei nur um einen vorübergehenden Einbruch handeln und das Unternehmen dürfte bald in der Lage sein, das Ruder herumzureißen. Dennoch zeigen sich die Investoren teilweise darüber beunruhigt, zumindest solange sich noch keine konkreten positiven Ergebnisse abzeichnen.
  • Darüber hinaus sei darauf hingewiesen, dass die Märkte für medizinisches Cannabis und für Cannabis als Rauschmittel je nach Land mehr oder weniger strengen Reglementierungen unterliegen. Diese könnten die Aktivitäten – und demzufolge auch die Rentabilität – von Canopy Growth in der Zukunft bremsen. Solche Nachrichten sollte man daher unbedingt berücksichtigen.
  • Der Ausbau der Aktivitäten des Hauptkonkurrenten von Canopy Growth, also von Aurora Cannabis, nach der Übernahme von Cannimed stellt selbstverständlich eine echte Bedrohung für den ehemaligen Branchenführer dar, der dadurch den Spitzenplatz im Cannabismarkt verloren hat. Langfristig könnte sich dies negativ auf den Umsatz und den Abschluss neuer wichtiger Verträge auswirken.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Schwächen von Canopy Growth zwar weniger zahlreich als die Stärken sind, dass jeder umsichtige Investor diese jedoch in seinen Analysen berücksichtigen und sich nicht kopflos in eine Kaufstrategie stürzen sollte.

Die hier bereitgestellten Informationen bieten lediglich Anhaltspunkte und dürfen nicht ohne eine umfassende Fundamentalanalyse des Wertpapiers genutzt werden. In diese Fundamentalanalyse müssen externe Daten, aktuelle und anstehende Publikationen sowie alle fundamentalen Ereignisse einfließen, die die Stärken und Schwächen beziehungsweise deren Relevanz verändern können. Diese Informationen stellen auf keinen Fall Empfehlungen für bestimmte Transaktionen dar, noch sollen sie dazu auffordern, einen Vermögenswert zu kaufen oder zu verkaufen.

Häufig gestellte Fragen

Wo notiert der Kurs der Canopy-Growth-Aktie?

Wie die Kurse anderer kanadischer Aktien derselben Branche notiert auch der Kurs der Canopy-Growth-Aktie an der Toronto Stock Exchange (TSX), also an der Börse in Toronto. Dies ist heute die größte kanadische Börse und nach der NYSE (New York Stock Exchange) die zweitgrößte Börse Nordamerikas. Auf der Basis der Marktkapitalisierung ist es die neuntgrößte Börse der Welt. Sie wird von der TMX Group betrieben, einem auf den Handel mit Aktien spezialisierten Unternehmen.

Welche Übernahmen hat Canopy Growth in letzter Zeit getätigt?

Im Juli 2018 kaufte Canopy Growth für 298 Millionen CAD das Unternehmen Kiku Brands, dem die Marke Tokyo Smoke gehört. Im April 2019 übernahm Canopy Growth das amerikanische Unternehmen Acreage Holdings, das auf die Produktion und Vermarktung von Cannabis spezialisiert ist. Der Preis betrug 3,4 Milliarden Dollar. Im selben Jahr kaufte Canopy für 55 Millionen US-Dollar das Unternehmen This Works, um das Angebot mit Hautpflegeprodukten und Schlaflösungen auf der Basis von Cannabidiol zu diversifizieren.

Wie hoch ist die gesamte Aktienmarktkapitalisierung von Canopy Growth?

Die gesamte Aktienmarktkapitalisierung von Canopy Growth beträgt aktuell (Stand Mai 2020) 10 483 Millionen CAD. Es sei darauf hingewiesen, dass der Konzern im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 253 Millionen CAD und ein Nettoergebnis von rund -685 CAD erzielte.

Canopy-Growth-Aktien traden!

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 68% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen. Die aufgeführte Trading-Historie beträgt weniger als 5 Jahre und eignet sich möglicherweise nicht als Grundlage für eine Anlageentscheidung.

Copy Trading ist ein Portfolioverwaltungsservice von eToro (Europe) Ltd., der von der Cyprus Securities and Exchange Commission autorisiert und reguliert ist. 

Cryptoasset-Investitionen sind in einigen EU-Ländern und im Vereinigten Königreich nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

eToro USA LLC does not offer CFDs and makes no representation and assumes no liability as to the accuracy or completeness of the content of this publication, which has been prepared by our partner utilizing publicly available non-entity specific information about eToro.