Analyse vor dem Kaufen oder Verkaufen der Atari-Aktie

Es gibt recht viele Anleger, die sich für die Atari-Aktie und ihren Börsenkurs interessieren. Aber diese Aktie muss vor allem richtig analysiert werden, und das geht natürlich nur, wenn man sich mit dem Unternehmen auskennt. Daher möchten wir Ihnen nun die Möglichkeit geben, mehr über die Atari-Gruppe zu erfahren, und zwar anhand einiger allgemeiner Börsendaten, aber auch anhand detaillierter Informationen über das Unternehmen und seine Aktivitäten sowie über seine wichtigsten Konkurrenten und Partner. Anschließend werden die Stärken und Schwächen des Konzerns analysiert, um eine Grundlage für Ihre Analyse zu schaffen. Abschließend erklären wir Ihnen genauer, wie Sie Ihre Fundamentalanalyse dieser Aktie durchführen können, indem wir Ihnen die Elemente nennen, die Sie bei aktuellen Ereignissen vorrangig berücksichtigen sollten.

Jetzt Aktien traden!
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei Plus500

Faktoren, die vor dem Kauf oder Verkauf von Atari-Aktien zu beachten sind

Analyse Nummer 1

Die Erschaffung neuer Lizenzen oder die Veröffentlichung neuer Spiele sind natürlich wichtige Ereignisse für die Atari-Aktie.

Analyse Nummer 2

Außerdem werden die Veröffentlichungen von Spielen und Lizenzen der Hauptkonkurrenten dieser Gruppe und in ähnlichen Segmenten verfolgt.

Analyse Nummer 3

Die zahlreichen Partnerschaften, die Atari eingeht, können sich ebenfalls als sehr einflussreiche Ereignisse erweisen und zu schnellen Bewegungen, meist nach oben, dieser Aktie führen.

Analyse Nummer 4

Man sollte ein wachsames Auge auf die verschiedenen Finanzmitteilungen und Ankündigungen dieser Gruppe haben, z. B. auf die Wachstumsprognosen und -ziele und auf die Veröffentlichungen der tatsächlichen Ergebnisse sowie auf die Korrespondenz zwischen diesen beiden.

Analyse Nummer 5

Schließlich wird auch die Entwicklung von Ataris Positionierung im Bereich der Spiele für Smartphones verfolgt, die natürlich als ein besonders profitables Segment für die kommenden Jahre angesehen wird.

Jetzt Aktien traden!
77% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei Plus500

Allgemeine Informationen über das Unternehmen Atari

Um unseren Überblick über diesen Wert zu beginnen und um besser zu verstehen, wie sich die Atari-Aktie in der Zukunft verhalten könnte, ist es natürlich sehr wichtig, die Aktivitäten dieses Unternehmens im Detail zu kennen. Das ist es, was wir Ihnen jetzt anbieten.

Die Atari-Gruppe ist ein französisches Unternehmen, das sich auf interaktive Unterhaltung und plattformübergreifende Lizenzen spezialisiert hat. Er ist auch als Vorreiter im Bereich der Videospiele und als innovatives Unternehmen bekannt. Tatsächlich führt Atari ein Portfolio von über 200 verschiedenen Franchises mit weltweit beliebten Marken wie Asteroids, Centiped, Missile Command, Pong oder Test Drive.

Dank eines breit gefächerten Portfolios an geistigem Eigentum ist die Atari-Gruppe in der Lage, zahlreiche sehr beliebte und attraktive Videospiele zu entwickeln, die überwiegend online zugänglich sind, sei es über einen einfachen Internetbrowser, als Download auf einen Computer oder auch über das soziale Netzwerk Facebook. Selbstverständlich entwickelt Atari auch Spielinhalte für Smartphones, Tablets oder andere vernetzte Endgeräte. Schließlich ist Atari als Videospielspezialist auch für die Entwicklung zahlreicher Spiele für Spielkonsolen wie Microsoft, Nintendo oder Sony verantwortlich.

Es ist an dieser Stelle auch wichtig zu erwähnen, dass die Atari-Gruppe von einer anderen Einnahmequelle als dem eigentlichen Spielgeschäft profitiert. Denn dank seiner sehr starken Marke und seiner zahlreichen beliebten Franchises profitiert Atari von Lizenzvereinbarungen in anderen Geschäftsbereichen wie dem Merchandising, der Medienbranche oder dem Verlagswesen.

Analyse vor dem Kaufen oder Verkaufen der Atari-Aktie
Jetzt Aktien traden!
77% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei Plus500

Konkurrenten

Wie Sie vielleicht wissen, ist die Videospielindustrie ein hart umkämpfter Wirtschaftszweig. Die Herausgeber von Online- und Konsolenspielen wetteifern darum, Marktanteile zu gewinnen und Marktführer in diesem Segment zu werden, und Atari hat es mit echten Giganten in diesem Sektor zu tun. Für Investoren in diese Aktie ist es daher sehr wichtig, die wichtigsten Akteure des internationalen Videospielsektors gut zu kennen. Jedes Jahr die Entwicklung dieser Rangliste und der Marktanteile der einzelnen Akteure zu untersuchen, ist natürlich ein wesentlicher Bestandteil einer guten Analyse der Atari-Aktie. Der Kurs der Atari-Aktie reagiert empfindlich auf die Mitteilungen und Veröffentlichungen seiner Hauptkonkurrenten und jede Neuigkeit in diesem Sektor ist daher von Bedeutung. Wir schlagen Ihnen daher vor, hier herauszufinden, wer die profitabelsten Publisher des Jahres 2017 sind, mit einer Rangliste nach Umsatz.

Tencent

Die Nummer eins der Videospielbranche in Bezug auf die Rentabilität im Jahr 2017 ist die Tencent-Gruppe, die diesen Platz dank eines sehr starken Umsatzanstiegs das zweite Jahr in Folge halten konnte.

Sony

An zweiter Stelle dieser Rangliste steht der Sony-Konzern mit fast halb so viel Umsatz wie der Marktführer Tencent.

Apple

Den dritten Platz in dieser Rangliste belegt Apple. Obwohl Apple ursprünglich kein Spezialist auf diesem Gebiet war, hat es das Unternehmen geschafft, sich in diesem Bereich der Videospiele einen festen Platz zu erobern, bis hin zu einem Platz in der Spitzengruppe.

Microsoft

An vierter Stelle steht mit Microsoft ein historischer Verleger und auch Entwickler von Spielkonsolen.

Activison Blizzard

Fast gleichauf mit dem amerikanischen Riesen und auf dem fünften Platz dieser Rangliste, bleibt der französische Konzern Activision Blizzard mit seinen sehr beliebten Lizenzen unter den großen Namen in diesem Sektor.

Die NetEase-Gruppe

weniger populär, aber sehr profitabel belegt hier den sechsten Platz in der Weltrangliste der Videospielverlage.

EA

Der EA-Konzern, der in der Spielebranche auch durch seine zahlreichen populären Lizenzen bekannt ist, belegte 2017 den achten Platz in Bezug auf den Umsatz.

Bandai Namco

Schließlich belegt der Konzern Bandai Namco den zehnten und letzten Platz in dieser Rangliste.


Strategische Allianzen

Die Geschichte des Unternehmens Atari zeigt, dass es sich oft auf seine Partner verlassen konnte, um sein Wachstum zu steigern. Atari hat sich immer wieder mit Konkurrenten oder Unternehmen aus komplementären Branchen zusammengetan, um Partnerschaften oder strategische Allianzen einzugehen. Um besser zu verstehen, warum solche Verbindungen für dieses Unternehmen von Interesse sind, möchten wir Ihnen hier einige der jüngsten Partnerschaften dieses Konzerns vorstellen.

Bandai Namco Games

2014 ging die Atari-Gruppe beispielsweise eine Partnerschaft mit dem japanischen Konzern Bandai Namco Games und dessen europäischer Tochtergesellschaft ein, die in Wirklichkeit die Erneuerung einer früheren strategischen Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen darstellte. Diese Vereinbarung betraf den Erwerb der exklusiven Rechte für den physischen Vertrieb in Europa des Spiels Rollercoaster Tycoon World durch Bandai Namco, das eines der am meisten erwarteten PC-Spiele des Jahres 2015 ist. Atari hat jedoch sichergestellt, dass die Rechte für den digitalen Vertrieb auf internationaler Ebene außerhalb der Websites der Händler, die ebenfalls von Bandai Namco abgedeckt werden, erhalten bleiben. Atari profitiert von dieser strategischen Partnerschaft, da sie die Entwicklung seiner weltweiten digitalen Vertriebsaktivitäten unterstützen kann. Diese Vereinbarung ermöglicht es Atari natürlich auch, zusätzliche Einnahmen aus dem sehr erfolgreichen physischen Vertrieb durch Bandai Namco zu generieren, sowie aus dem Outsourcing des physischen Vertriebs, das Atari eine interessante Reduzierung seiner Logistik- und Marketingkosten ermöglicht. Schließlich ermöglicht dies der Atari-Gruppe natürlich auch, Vertriebsvereinbarungen mit anderen globalen Unternehmen außerhalb des europäischen Sektors zu unterzeichnen.

Mattel

Später im Jahr 2017 schloss die Atari-Gruppe eine strategische Partnerschaft mit Mattel, einem Spielzeugunternehmen, und dem Unternehmen StartApp, das sich auf mobile Technologien spezialisiert hat, um neue Inhalte für die RollerCoaster Tycoon Touch-Lizenz mithilfe der Marken aus dem Portfolio von Mattel zu entwickeln. An dieser Stelle sei daran erinnert, dass RollerCoaster Tycoon eine der weltweit meistverkauften Franchises in der Geschichte der PC-Videospiele ist. Dieses innovative Simulationsspiel wurde nun mit einer 3D-Version für Smartphones angepasst und ermöglicht es den Spielern, die spektakulärsten Vergnügungsparks zu erschaffen, zu verwalten und mit anderen Spielern zu teilen.

Fig

Schließlich hat Atari 2017 über seine Tochtergesellschaft Vagabond Production Corp eine Partnerschaft mit Fig geschlossen, einem weiteren Videospielverlag, der vor allem für Spiele wie Phoenix Point, Pillars of Eternity, Deadfire oder Wasteland 3 bekannt ist. Das Partnerschaftsabkommen soll es den beiden Unternehmen ermöglichen, gemeinsam neue Videospiele zu entwickeln, darunter ein Spiel, das auf dem historischen geistigen Eigentum der Atari-Gruppe basiert, sowie die Entwicklung einer neuen Franchise der Gruppe. Die Fig-Gruppe ist ein innovatives Geschäftsmodell, das die Spieler dazu nutzt, die Entwicklung bestimmter Spiele zu verbessern und die Spieler an den finanziellen Erträgen der Entwickler und Verleger zu beteiligen. Diese neue Methode hat den französischen Verleger für seine zukünftigen Entwicklungen begeistert.

Jetzt Aktien traden!
77% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei Plus500
Positive Faktoren für die Atari-aktie
Vorteile und Stärken der Atari-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert

Um zu verstehen, wie sich die Ergebnisse und damit das Wachstum des Unternehmens Atari mittel- bis langfristig entwickeln werden, ist es wichtig zu versuchen, zu verstehen, wie dieses Unternehmen mit den Bedrohungen und möglicherweise zukünftigen Herausforderungen umgehen kann, denen es begegnen wird. Dazu ist es ideal, die Stärken und Schwächen dieses Unternehmens zu kennen, die wir Ihnen jetzt gemeinsam aufzeigen möchten.

Beginnen wir diese vergleichende Analyse mit einem Blick auf die wichtigsten Stärken, über die das Unternehmen verfügt. In der Tat hat der Konzern einige unbestreitbare Stärken, die es ihm ermöglichen sollten, sich in den kommenden Jahren von der Konkurrenz abzuheben oder bestimmte Chancen zu nutzen, darunter :

  • Zunächst einmal ist festzustellen, dass der Kundenstamm des Konzerns recht solide ist, da die Marke ihre Kunden im Laufe der Zeit an sich binden konnte. Dadurch kann sie ihre neuen Produkte leichter vermarkten, ohne neue Interessenten anwerben zu müssen.
  • Der Konzern ist auch ein innovativer Konzern und in der Lage, neue Produkte zu entwickeln, die den Markt überraschen. Dazu tätigt sie jedes Jahr große Investitionen in Forschung und Entwicklung, um dem Markt immer einen Schritt voraus zu sein.
  • In finanzieller Hinsicht verfügt die Atari-Gruppe ebenfalls über einige interessante Trümpfe. Dank des Verkaufs von Videospielen konnte der Konzern einen hohen Cashflow erwirtschaften und verfügt somit über ausreichend Liquidität, um dort zu investieren, wo es nötig ist.
  • Zu den großen Stärken des Konzerns kann man auch sein Portfolio an bestehenden Produkten und Spielen zählen. Tatsächlich verfügt das Unternehmen Atari über ein Portfolio zahlreicher weltbekannter Spiele, die im Laufe der Zeit Kultstatus erlangt haben und dem Unternehmen jedes Jahr Verkäufe garantieren, selbst wenn es keine erfolgreichen Neuheiten gibt.
  • Schließlich gehört zu den Stärken der Gruppe auch, dass sie immer wieder strategische Kooperationen mit großen Marken oder Großereignissen anstrebt, wodurch sie schnell in der Öffentlichkeit bekannt wird und ihren Bekanntheitsgrad effektiver steigern kann.
Negative Faktoren für die Atari-aktie
Nachteile und Schwächen der Atari-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert

Wie Sie gesehen haben, hat der Atari-Konzern natürlich nicht nur Stärken, sondern auch einige Schwächen, die Sie ebenfalls berücksichtigen sollten. Diese könnten das Unternehmen im Falle von Schwierigkeiten benachteiligen und somit zu einem Rückgang des Aktienwerts an der Börse führen. Hier sind die wichtigsten Schwächen des Unternehmens

  • Die größte Schwäche des Atari-Konzerns ist natürlich die immer stärker werdende Konkurrenz in der Branche. Obwohl Atari einst Marktführer war, wird es heute von einigen sehr großen Unternehmen der Branche überholt, denen es nur schwer standhalten kann.
  • Ein weiteres großes Problem von Atari ist, dass das Unternehmen den Generationswechsel nicht geschafft hat, da die Zielgruppe der Jüngeren für das Unternehmen derzeit noch fast unerreichbar ist. In diesem Segment liegen jedoch die größten Chancen für Wachstum und Umsatzsteigerung.
  • Es ist auch bedauerlich, dass die Gruppe einige Lücken in Bezug auf die Vielfalt ihres Produktangebots aufweist, das hauptsächlich auf Spiele ausgerichtet ist. Atari ist in einigen Segmenten wie vernetzten Objekten, virtueller Realität oder Netzwerkspielen, die interessante Gewinnquellen darstellen, kaum oder gar nicht vertreten.
  • Der letzte große Mangel der Atari-Gruppe betrifft zweifellos den Markt selbst. Der Markt und die Branche der Videospiele gelten nämlich als ausgereift und bieten daher derzeit kaum Wachstumsmöglichkeiten. Es wird daher immer schwieriger für das Unternehmen, seinen Umsatz zu steigern, ohne seinen Konkurrenten Marktanteile wegzunehmen, da die Nachfrage in den kommenden Jahren nicht mehr wirklich wachsen dürfte.

Es versteht sich von selbst, dass sich die von uns genannten Punkte im Laufe der Zeit aufgrund von Nachrichten und Ereignissen ändern können. Sie sollten sie daher vor ihrer Verwendung überprüfen.

Die hier bereitgestellten Informationen bieten lediglich Anhaltspunkte und dürfen nicht ohne eine umfassende Fundamentalanalyse des Wertpapiers genutzt werden. In diese Fundamentalanalyse müssen externe Daten, aktuelle und anstehende Publikationen sowie alle fundamentalen Ereignisse einfließen, die die Stärken und Schwächen beziehungsweise deren Relevanz verändern können. Diese Informationen stellen auf keinen Fall Empfehlungen für bestimmte Transaktionen dar, noch sollen sie dazu auffordern, einen Vermögenswert zu kaufen oder zu verkaufen.

Häufig gestellte Fragen

Welche verschiedenen Methoden gibt es, um in die Atari-Aktie zu investieren?

Um auf den Kurs einer Aktie an der Börse zu spekulieren, entscheiden sich Anleger oft dafür, diese Wertpapiere zu kaufen und sie ihrem Börsenportfolio hinzuzufügen. Heutzutage gibt es jedoch auch andere Möglichkeiten, diese Art von Investition zu tätigen, wie zum Beispiel die Verwendung von Online-CFDs. Diese Differenzkontrakte werden nämlich von Online-Brokern angeboten und ermöglichen es, auf den Anstieg oder Rückgang eines Wertes an der Börse zu spekulieren, ohne diesen konkret kaufen zu müssen.

Wie kann man wissen, ob der Aktienkurs von Atari steigen wird?

Das ist eine Frage, die sich alle Anleger an der Börse stellen. Um zu wissen, ob die Atari-Aktie über kurz oder lang steigen oder im Gegenteil an Wert verlieren wird, ist es in der Tat notwendig, genaue Analysen dieses Wertes durchzuführen. Man muss also versuchen, selbst gute Signale zu erhalten, indem man insbesondere eine technische Analyse und eine Fundamentalanalyse dieses Wertpapiers durchführt.

Wie kann man die Finanzergebnisse der Atari-Gruppe untersuchen?

Eine gute Analyse der Atari-Aktie erfordert auch eine seriöse und sorgfältige Analyse der Finanzergebnisse. Hierzu sollten Sie die Jahresbilanz und die Zwischenbilanzen des Unternehmens lesen und die veröffentlichten Zahlen systematisch mit den Prognosen des Unternehmens selbst oder den Erwartungen der Marktanalysten vergleichen. Dies wird Ihnen helfen, das Wachstumspotenzial der Aktie zu bestimmen.

Jetzt Aktien traden!
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei Plus500