AUD/USD handeln!

Analyse des Kurses des Währungspaares Australischer Dollar - US-Dollar

AUD/USD handeln!
KAUFEN   VERKAUFEN
78% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld - eToro.com
 
Grafik bereitgestellt von Tradingview

Unter den Währungspaaren, die man auf dem Devisenmarkt handeln kann, ist der AUD/USD, der den Wechselkurs zwischen dem australischen Dollar und dem US-Dollar darstellt, eines der beliebtesten auf dem Markt. Aber was bedeutet diese Parität wirklich und vor allem, wie kann man gute Analysen seines Kurses durchführen, bevor man eine bullishe oder bearishe Position einnimmt? Das wollen wir Ihnen in diesem Artikel zu diesem Cross näher bringen.  

Analyse Nummer 1

Zunächst einmal sei daran erinnert, dass es sich bei diesem Währungspaar um ein besonders volatiles Cross handelt, das von zahlreichen Elementen und Ereignissen beeinflusst wird. Alle diese Ereignisse, die Sie im Wirtschaftskalender finden können, werden von Händlern auf der ganzen Welt in der Regel als Verfallspunkt verwendet und sollten daher auch von Ihnen genutzt werden, um Ihre Stoppkurse zu setzen.

Analyse Nummer 2

Wie bereits erwähnt, sind die australischen und US-amerikanischen Wirtschaftsdaten nicht die einzigen Daten, die Sie bei Ihrer Fundamentalanalyse des AUD/USD-Crosses berücksichtigen sollten, und es werden auch Daten über die chinesische Wirtschaft berücksichtigt, die, wie wir uns erinnern, die wirtschaftliche Gesundheit Australiens direkt beeinflusst.

Analyse Nummer 3

Schließlich sind die Veröffentlichungen der beiden großen Zentralbanken Australiens und der USA vorrangig zu beachten. Was ihren Terminkalender betrifft, sollten Sie wissen, dass die Fed alle sechs Monate tagt und diese Sitzung ein hervorragender Einstiegspunkt in den Markt ist, und dass die australische RBA einmal im Monat tagt und natürlich ebenfalls einen wichtigen Einfluss auf den Devisenmarkt hat.

AUD/USD handeln!
78% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld. Dies ist eine Anzeige für das Trading mit CFDs bei eToro

Globaler Überblick über den AUD/USD und seine Funktionsweise :

Nehmen wir uns zunächst einen Moment Zeit, um besser zu verstehen, was das Währungspaar AUD/USD bedeutet. Dieses Währungspaar entspricht dem Verhältnis zwischen dem australischen Dollar und dem US-Dollar. Das bedeutet, dass dieses Cross den Kurs des Australischen Dollars gegenüber dem Kurs des US-Dollars und somit den Wechselkurs zwischen diesen beiden Währungen darstellt.

Wenn das AUD/USD-Cross einen Kurs von 0,6810 aufweist, bedeutet dies, dass ein australischer Dollar beim Kauf 0,6811 US-Dollar kostet. Hier ist also die Basiswährung, die sich auf der linken Seite befindet, der australische Dollar, während die Gegenwährung, die sich auf der rechten Seite befindet, der US-Dollar ist.

Im Gegensatz zu einigen anderen Paritäten wie EUR/USD oder auch GBP/USD, die ebenfalls den US-Dollar als Gegenwährung haben, zählt AUD/USD nicht zu den wichtigsten Währungspaaren am Devisenmarkt, ist aber dennoch bei vielen Händlern beliebt, die sich insbesondere für die australische und die amerikanische Wirtschaft und deren Verhältnis zueinander interessieren.

Wie alle anderen Währungspaare wird auch dieses AUD/USD-Cross auf dem Forex- oder Devisenmarkt notiert. Aber natürlich beziehen sich die Handelszeiten für dieses Währungspaar auf die Stunden, in denen der amerikanische und der australische Markt geöffnet sind. Hier sind die Einzelheiten.

So findet die amerikanische Sitzung von 15.30 bis 22.00 Uhr (MEZ) und die australische Sitzung von 01.00 bis 07.00 Uhr (MEZ) statt.

Beachten Sie, dass die traditionellen Stunden der US-Börsensitzung zu Beginn die zweite Hälfte der europäischen Börsensitzung integrieren. Das bedeutet, dass die Volatilität hier besonders hoch ist, da sowohl amerikanische als auch europäische Anleger anwesend sind. Das Handelsvolumen ist hoch.

Was die Öffnungszeiten der australischen Sitzung betrifft, die also in der Nacht nach französischer Zeit stattfindet, so handelt es sich um die gleichen Öffnungszeiten wie die der japanischen Börse in Tokio, die eine wichtige asiatische Börse ist. Auch hier kann die Volatilität des Marktes zu diesen Zeiten erheblich sein.

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, außerhalb dieser Zeiten auf dieses Währungspaar zu setzen, aber Sie sollten in diesem Fall auf das Risiko von Opening Gaps achten.

 

Welche Faktoren beeinflussen den Kurs des AUD/USD auf dem Devisenmarkt?

Wie Sie wahrscheinlich bereits wissen, gibt es mehrere Faktoren, die die Nachfrage nach oder das Angebot an Australischen Dollar oder US-Dollar beeinflussen und sich somit auf den Kurs dieses Währungspaares AUD/USD auswirken.

Wie bei den anderen Währungspaaren betrifft dies insbesondere die Zentralbanken, deren Sitzungen und andere Mitteilungen im Wirtschaftskalender stehen. Hier wird man also mit Interesse die Veröffentlichungen der Federal Reserve für die US-Währung und der RBZ oder Reserve Bank of Australia für den australischen Dollar verfolgen.

Beide Zentralbanken können die Attraktivität ihrer Währungen durch eine Manipulation ihrer Zinssätze beeinflussen. Die Veröffentlichung dieser Zinssätze ist daher ein Ereignis, das von den Anlegern auf dem Devisenmarkt mit großer Aufmerksamkeit verfolgt wird. Es ist nämlich bekannt, dass sowohl in den USA als auch in Australien auf diese Zinsänderungen oft eine Pressekonferenz folgt, die weitere Einzelheiten über die Geldpolitik der beiden Länder und ihre Interessen enthält.

Es gibt noch weitere Elemente, die Sie berücksichtigen sollten, wie wir Ihnen in unserem Abschnitt über die Fundamentalanalyse gezeigt haben. Es ist vor allem wichtig zu verstehen, dass der Wechselkurs zwischen dem australischen Dollar und dem US-Dollar davon abhängt, ob die beiden Währungen an Wert gewinnen oder verlieren. Diese Nachfrage kann also von wirtschaftlichen Faktoren beeinflusst werden, da diese Währungen vor allem im Rahmen des internationalen Handels oder Bankwesens gehandelt werden.

Anschließend sollte man verstehen, wie ein steigender Dollar zu einem fallenden Australischen Dollar führen kann oder nicht und umgekehrt, da hier mehrere Elemente zu berücksichtigen sind.

 

Wie führt man eine gute technische Analyse des AUD/USD-Kurses durch?

Eine andere Art der Analyse, die die Fundamentalanalyse ergänzt, ist natürlich die technische Analyse von AUD/USD. Diese Analyse basiert diesmal auf einer Untersuchung der Charts und der aktuellen und historischen Bewegungen dieses Crosses.

Diese technische Analyse wird auch als "Chartanalyse" bezeichnet und zielt darauf ab, Kursmuster zu erkennen, die auf eine Aufwärts- oder Abwärtsbewegung des Währungspaares hindeuten können. Die Analysten verwenden dabei technische Indikatoren, die die Volatilität des Marktes, die Stärke eines Trends und seine Richtung anzeigen.

Die wichtigsten Indikatoren, die hier verwendet werden, sind zum Beispiel Bollinger-Bänder, gleitende Durchschnitte, der MACD-Indikator, Pivot-Punkte oder technische Unterstützungs- und Widerstandsniveaus. Aber diese Indikatoren sind natürlich nicht von Hand zu berechnen, auch wenn dies möglich ist, aber solide Grundlagen in Mathematik und Statistik voraussetzt. Die innovativsten aktuellen Aktiencharts können diese Indikatoren in der Regel direkt und somit visuell anzeigen.

Wenn Sie eine technische Analyse des AUD/USD durchführen wollen, müssen Sie natürlich trotzdem in der Lage sein, diese Indikatoren zu interpretieren und sie mit den anderen Elementen, die Ihnen zur Verfügung stehen, und insbesondere mit den fundamentalen Elementen, abzugleichen.

An dieser Stelle sei jedoch daran erinnert, dass die technische Analyse, obwohl sie auf genauen mathematischen Zahlen und Daten beruht, nicht 100%ig zuverlässig ist, da der Devisenmarkt, wie andere Finanzmärkte auch, ein unberechenbarer Markt ist und es auch wichtig ist, sich der oft starken Wirkung der Psychologie der Anleger bewusst zu sein, die hier nicht quantifizierbar ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Analyse des AUD/USD nicht für Anfänger geeignet ist und gewisse Kenntnisse und ein Mindestmaß an Erfahrung erfordert.

Häufig gestellte Fragen

Wie spekuliert man auf den AUD/USD-Cross?

Um in das Währungspaar AUD/USD zu investieren, muss man über den Forex-Markt auf einen steigenden oder fallenden Wechselkurs setzen. Bei einer Aufwärtsposition wird darauf gesetzt, dass der Australische Dollar gegenüber dem US-Dollar an Wert gewinnt, bei einer Abwärtsposition ist es umgekehrt. Der realisierte Gewinn oder Verlust entspricht hier der Differenz zwischen dem Wechselkurs bei Eröffnung und dem bei Schließung der Position.

Welche Strategie sollte man für den Handel mit AUD/USD anwenden?

Es ist nicht möglich, eine bestimmte Strategie für den Handel mit AUD/USD zu empfehlen, da die Wahl der Investitionsmethode weitgehend vom individuellen Anlegerprofil, den Zielen, der verfügbaren Zeit und dem Wissensstand abhängt. Beachten Sie, dass die durchgeführten Analysen je nach Strategie oftmals unterschiedlich ausfallen werden.

Welchen Broker sollte man wählen, um in das Währungspaar AUD/USD zu investieren?

Da es sehr viele Forex-Broker auf dem Markt gibt, ist es schwierig, einen Broker für den Handel mit AUD/USD auszuwählen. Es ist in der Tat besser, einen genauen Vergleich der verschiedenen Broker durchzuführen und dabei insbesondere die Qualität der angebotenen Plattform, die Höhe des praktizierten Spreads oder auch die Auswahl an anderen verfügbaren Vermögenswerten zu berücksichtigen und natürlich sicherzustellen, dass der Broker zugelassen ist.

AUD/USD handeln!

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 78% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen. Die aufgeführte Trading-Historie beträgt weniger als 5 Jahre und eignet sich möglicherweise nicht als Grundlage für eine Anlageentscheidung.

Copy Trading ist ein Portfolioverwaltungsservice von eToro (Europe) Ltd., der von der Cyprus Securities and Exchange Commission autorisiert und reguliert ist. 

Cryptoasset-Investitionen sind in einigen EU-Ländern und im Vereinigten Königreich nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

eToro USA LLC does not offer CFDs and makes no representation and assumes no liability as to the accuracy or completeness of the content of this publication, which has been prepared by our partner utilizing publicly available non-entity specific information about eToro.